Duftöl statt Weichspüler

Weichspüler ist immer einmal wieder in der Diskussion: Er ist nicht so gut für empfindliche Haut und auch nicht gerade optimal für die Umwelt, zudem kostet Weichspüler eine Menge Geld. Wer aber duftende Wäsche haben möchte, ist darauf angewiesen. Es gibt allerdings einen prima Trick, mit dem die Wäsche nicht nur toll duftet, sondern Geldbeutel auch geschont und auch die Umwelt nicht belastet wird: die Verwendung von Duftöl.

Duftöle kennen die meisten wahrscheinlich in Verbindung mit Duftlampen, aber auch für gut riechende Wäsche sind Duftöle einfach perfekt. Um duftende Wäsche zu bekommen, legt man der nassen Wäsche einen Waschlappen bei, der mit ein bis zwei Tropfen Duftöl beträufelt wurde, und gibt das Ganze in den Wäschetrockner. Die Wäsche riecht danach einfach herrlich, Frotteehandtücher behalten auch noch ihre Griffigkeit und bleiben saugfähig. Und bei der großen Auswahl an Duftölen ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.